KOMMUNIKATION


Wie gelingt gute Kommunikation
Kommunikation 1

WIE GELINGT GUTE KOMMUNIKATION?

Miteinander sprechen ist doch eigentlich ganz leicht, oder? Weit gefehlt – es lauern viel mehr Fallstricke als man meinen mag! Dabei ist gute Kommunikation das A und O für ein leistungsförderndes Betriebsklima. Doch worauf kommt es im Einzelnen an? In diesem Seminar werden zum einen wissenschaftlich evaluierte Kommunikationsmodelle vorgestellt und zum anderen praktische Kommunikationsübungen durchgeführt. Durch Triadenarbeit unter Supervision kann das Gelernte in die Tat umgesetzt werden.

CEOs, Führungskräfte und Mitarbeiter

THEORIE

  • Sender-Empfänger-Modell
  • Aktives Zuhören
  • 4 Ohren-Modell
  • Gewaltfreie Kommunikation

PRAXIS

  • Einüben von Fragetechniken
  • Aufgreifen von emotionalen Botschaften
  • Umgang mit verschiedenen Bedürfnissen und Persönlichkeiten
  • Führen von schwierigen Gesprächen

SUPERVISION

  • Neben den o.g. Inhalten besteht zudem die Möglichkeit eigene berufliche Situationen (Kommunikation, Beziehung, Konflikt) supervidieren zu lassen und somit neue Perspektiven und Handlungsoptionen zu erlangen.
  • Kurzvorträge
  • Selbstreflexion
  • Praktische Übungen
  • Rollenspiele
  • Einüben von Gesprächstechniken
  • Triadenarbeit unter Supervision
  • Filmbeispiele
  • Dauer: 2 Tage
  • Maximale Teilnehmerzahl: 12
Soziale Kompetenzen
Business Coaching | Persönlichkeitsentwicklung | Teamsupervision | München

SOZIALE KOMPETENZEN

Wie sage ich meinem Chef, dass die Arbeit zu viel ist? Wie bitte ich Kollegen adäquat um Unterstützung? Wie verhalte ich mich bei anstehenden Vertragsverhandlungen? Für all diese Fragestellungen braucht es ein gutes Maß an sozialen Kompetenzen. Die Fähigkeiten eigene Bedürfnisse zu kommunizieren, Konflikte zu lösen und empathisch auf das Gegenüber einzugehen sind für ein förderliches Arbeitsklima von großer Bedeutung. In diesem Workshop werden die hierfür nötigen Fertigkeiten und Techniken auf anschauliche Art vermittelt.

Mitarbeiter ohne Personalverantwortung

THEORETISCHER HINTERGRUND

– Was ist sozial kompetentes Verhalten?
– Über die Rolle von Selbstvertrauen und Selbstwert

SELBSTREFLEXION

– Was für ein Interaktions-Typ bin ich?
– Was sind meine Bedürfnisse im Kontakt mit anderen?
– Wo habe ich noch „Luft nach oben“?
– Wie wirke ich auf andere?

ÜBUNGEN UND TECHNIKEN

– Sympathie gewinnen – Smalltalk gelingt jedem!
– Grenzen setzen – „Nein“ mit Nachdruck!
– Wünsche äußern – klar und verständlich!
– Feedback geben – respektvoll auf den Punkt!
– Konflikte lösen – differenziert und ruhig!

– Kurzvorträge
– Selbstreflexion
– Praktische Übungen
– Rollenspiele
– Einüben von Gesprächstechniken
– Erlebnisorientierte Übungen
– Filmbeispiele

  • Dauer: 2 Tage
  • Maximale Teilnehmerzahl: 12